SKINS UNLITED ERGÄNZUNGSMITTEL UND HAUTPFLEGE
Suche
Schließen Sie dieses Suchfeld.

Registrieren/
Register

Bestes Sonnenbrandgesicht

Schützen Sie sich mit dem besten Sonnenschutz im Gesicht vor Verbrennungen und Hautschäden. Finden Sie heraus, warum es Ihr bester Freund für einen unbeschwerten Sommer ist und vermeiden Sie den Sonnenbrand-Blues. Abstrich, Abstrich, Abstrich!
bestes Sonnenbrandgesicht

Inhalt (English)

Bester Sonnenschutz für das Gesicht 

Bei der Auswahl des besten Sonnenschutzmittels für Ihr Gesicht müssen einige wichtige Faktoren berücksichtigt werden. In diesem Artikel erhalten Sie einen Überblick über den besten Sonnenschutz für das Gesicht und worauf Sie bei der Suche nach dem besten Sonnenschutz für Ihr Gesicht achten sollten. Als ob das noch nicht genug wäre, geben wir Ihnen die besten Schmiertipps für die heißen Sommertage und für die Verwendung eines Lichtschutzfaktors in den Wintermonaten.

So rot wie ein Hummer

Stellen Sie sich vor: einen sonnenverwöhnten Strand, erfrischende Cocktails und ein strahlendes Lächeln im Gesicht. Das Leben kann so schön sein! Aber warten Sie einen Moment … Bevor Sie sich in der Sommerstimmung verlieren, sprechen wir über Sonnenschutzmittel. Ja, ich kann dich schon seufzen hören. „Nicht dieser Nörgler, der uns erzählt, wie wichtig es ist, Sonnencreme aufzutragen.“ Aber warte! Ich verspreche, dass ich es auf unterhaltsame und witzige Weise vermitteln werde. Also schnappen Sie sich Ihren Strandkorb, schnappen Sie sich Ihre Sonnenbrille und machen Sie sich bereit für eine Geschichte, die Sie nicht nur unterhält, sondern Sie auch vor den Gefahren warnt, die das Ignorieren von Sonnenschutzmitteln mit sich bringt.

Seien wir ehrlich: Wir alle haben schon einmal die Versuchung verspürt, wie ein unerschrockener Abenteurer ohne jeglichen Schutz in die Sonne einzutauchen. Wir glauben, dass wir diesen Sonnenschutz nicht brauchen, weil wir eine wunderschöne olivfarbene Haut haben, die niemals brennt. Aber die Sonne erinnert uns auf überraschende Weise daran, dass wir keine unbesiegbaren Superhelden sind. Stellen Sie sich vor, Ihr Gesicht brennt rot wie eine Garnele, und zwar nicht nur auf Ihrem Gesicht, sondern auf jedem Teil Ihrer Haut, den die Sonne berührt hat. Du siehst aus wie ein Hummer, der gerade aus einer heißen Pfanne kommt. Vertrauen Sie mir, das ist kein Modetrend, dem Sie folgen möchten. Es ist nicht nur schmerzhaft, sondern kann auch schwere Hautschäden verursachen. Falten, vorzeitige Hautalterung und sogar Hautkrebs lauern auf diejenigen, die der Sonne ungeschützt trotzen. Aber hey, konzentrieren wir uns nicht nur auf die negative Seite.

 

 Sonnenschutz kann an einem sonnigen Tag Ihr bester Freund sein. Es ist wie ein Superhelden-Umhang, der Sie vor den schädlichen Sonnenstrahlen schützt. Mit ein wenig Einschmieren und einer Anspielung auf die Sonne können Sie die warmen Strahlen genießen, ohne sich Gedanken über unerwünschte Verbrennungen machen zu müssen. Scheuen Sie sich nicht, Sonnenschutzmittel aufzutragen, denn der einzige Glanz, den Sie sich wünschen, ist ein gesunder, strahlender Teint. Schnappen Sie sich also die Flasche, entfesseln Sie Ihren inneren Picasso und erschaffen Sie ein Schutzkunstwerk auf Ihrer Haut. Vergessen Sie nicht: Sonnenschutz ist Ihre Geheimwaffe gegen den Sonnenbrand-Blues und ein unverzichtbares Accessoire für einen unbeschwerten Sommer.

Gehen Sie also raus, genießen Sie die Sonnenstrahlen, aber vergessen Sie nicht, Ihre Haut zu schützen. Denn bei Sonnenbrand im Gesicht gilt: Abstrich, Abstrich, Abstrich!

bestes Sonnenbrandgesicht

Der beste Sonnenschutz für das Gesicht enthält:

  1. Mindestlichtschutzfaktor 30: Der Lichtschutzfaktor (LSF) gibt an, wie gut ein Sonnenschutzmittel vor UVB-Strahlen schützt. Für das Gesicht empfiehlt sich generell ein Sonnenschutzmittel mit einem Lichtschutzfaktor von 30 oder höher, um ausreichend Schutz zu bieten. Stellen Sie sicher, dass das von Ihnen gewählte Sonnenschutzmittel einen ausreichend hohen Lichtschutzfaktor hat.

  2. Breitspektrumschutz oder PA++++: Neben dem Lichtschutzfaktor ist es wichtig, einen Sonnenschutz zu wählen, der ein breites Schutzspektrum bietet. Das bedeutet, dass es sowohl vor UVA- als auch vor UVB-Strahlen schützt. UVA-Strahlen sind für vorzeitige Hautalterung verantwortlich und können auch Hautkrebs verursachen. Stellen Sie sicher, dass auf dem Sonnenschutzmittel ausdrücklich angegeben ist, dass es einen Breitbandschutz bietet.

  3. Leicht und nicht komedogen: Für den besten Sonnenschutz für Ihr Gesicht ist es wichtig, eine leichte Formel zu wählen, die sich leicht auf die Haut auftragen lässt und schnell einzieht. Suchen Sie nach Sonnenschutzmitteln, die speziell für das Gesicht entwickelt wurden und nicht komedogen sind, was bedeutet, dass sie weder die Poren verstopfen noch Akne verursachen.

  4. überlegst du Hauttyp und die gewünschte Textur bei der Auswahl eines Sonnenschutzmittels für Ihr Gesicht. Wenn Sie beispielsweise fettige Haut haben, bevorzugen Sie möglicherweise ein leichtes Gel oder eine flüssige Formel. Bei trockenerer Haut kann ein Sonnenschutzmittel mit zusätzlicher Feuchtigkeitszufuhr, etwa mit Inhaltsstoffen wie Hyaluronsäure oder Ceramiden, von Vorteil sein.

  5. Weitere Anti-Aging-Wirkstoffe: Einige Sonnenschutzmittel für das Gesicht enthalten zusätzliche hautpflegende Eigenschaften wie Antioxidantien, Anti-Aging-Wirkstoffe oder Feuchtigkeitsspender. Dies kann auch dazu beitragen, Ihre Haut zu nähren vor freien Radikalen schützen und reduzieren Zeichen der Hautalterung. Achten Sie bei der Auswahl des besten Sonnenschutzmittels für Ihr Gesicht auf diese zusätzlichen Vorteile.

  6. Benutzerfreundlichkeit und kosmetische Aspekte: Ein guter Sonnenschutz für das Gesicht sollte einfach aufzutragen sein und gut mit anderen von Ihnen verwendeten Hautpflege- und Make-up-Produkten harmonieren. Wählen Sie einen Sonnenschutz mit einer Textur und einem Finish, die Ihnen gefallen

Der beste Sonnenschutz für Ihr Gesicht in unserem Sortiment

NameSPFMineralische/chemische FilterPA-AbstufungBreites SpektrumLeichtgewichtStreifenfreiFarbkorrekturGesicht/KörperBlaulichtfilterNicht komedogenWasserdichtAnti-AgingInhalt (English)
Nimue-C SPF 4040Chemische FilterxJaJaJaneinGezichtNeinJaneinJa50 ml
Medik8 Physical Sunscreen Sonnenschutz SPF5050Mineralische FilterxJajaNein, auf Bärten und einigen Hydra-TypenneinGesicht und KörperNeinJajaja90 ml
pH Formula UV-Schutz SPF30/5050Mineralische FilterxJaJaJaneinGezichtNeinJaneinja50 ml
pH formula CC Cream SPF3030Chemische Filter
Mineralische Filter
xJaJaJaja, 3 verschiedene FarbtöneGezichtneinJaneinja50 ml
Compact Foundation SPF 50 +50+Chemische FilterxJaJaJaFoundationGezichtJaJaneinja14 Gramm
Thank Me Later Mineralischer Lichtschutzfaktor 3030Mineralische FilterxJaJaJaneinGesicht und KörperNeinJaneinja100 ml
Thank Me Later Mineral The Mousse4Mineralische FilterxneinJaJaJa, schimmernKörperNeinJaneinja130 Gramm
Brush On Block Touch of Tan SPF 3030Mineralische FilterxJaJaJaJa, TeintGezichtJaJajaja3,4 Gramm
Medik8 Advanced Day Ultimativer Schutz50Chemische FilterPA++++JaJaJaneinGezichtJaJaneinja50 ml
Suncontrol Sonnenbrand-UV-Sensor30Chemische FilterxJajaJaneinGezichtNeinJaneinja100 ml
Bestes Sonnenbrandgesicht
Bestes Sonnenbrandgesicht Medik8 Erweiterter ultimativer Schutz

SPF, Breitspektrum und PA++++, was sind die Unterschiede?

Die Wissenschaft hat umfangreiche Untersuchungen zu Sonnenschutzmitteln und den Faktoren durchgeführt, die ihre Wirksamkeit beeinflussen, insbesondere in Bezug auf Lichtschutzfaktor und PA++++. Das sagt die Wissenschaft zu diesen Aspekten:

Lichtschutzfaktor (Lichtschutzfaktor):

SPF ist ein Maß für den Grad des Schutzes vor UVB-Strahlen, die für Sonnenbrand verantwortlich sind. Die mit dem Lichtschutzfaktor (LSF) verknüpfte Zahl gibt an, wie oft Sie länger in der Sonne bleiben können, ohne einen Sonnenbrand zu bekommen, als wenn Sie keine Sonnencreme auftragen würden. Ein Lichtschutzfaktor 30 bedeutet beispielsweise, dass Sie 30-mal länger geschützt sind als ohne Schutz. SPF bezieht sich hauptsächlich auf den Schutz vor UVB-Strahlen und nicht vor UVA-Strahlen, die zu vorzeitiger Alterung und Hautkrebs beitragen. Deshalb ist es wichtig, auch auf einen umfassenderen Schutz vor UVA-Strahlen zu achten.

Breites Spektrum

Breitband-Sonnenschutz bezieht sich auf eine Art Sonnenschutzmittel, das bietet Schutz sowohl vor UVA als auch UVBSonnenstrahlen. Sowohl UVA- als auch UVB-Strahlen sind schädlich für die Haut und können verschiedene Schäden wie Sonnenbrand, vorzeitige Hautalterung und ein erhöhtes Hautkrebsrisiko verursachen. UVA-Strahlen dringen tiefer in die Haut ein und sind das ganze Jahr über vorhanden, auch an bewölkten Tagen. Sie sind für Hautalterung, Faltenbildung und eine Schwächung der Hautelastizität verantwortlich. UVB-Strahlen sind stärker als UVA-Strahlen und verursachen Sonnenbrand. Besonders intensiv sind sie in den Sommermonaten und an Orten mit höherem UV-Index.

Breitband-Sonnenschutzmittel schützen sowohl vor UVA- als auch UVB-Strahlen, indem sie Wirkstoffe verwenden, die diese Strahlen blockieren oder absorbieren. Es gibt zwei Hauptkategorien von Sonnenschutzfiltern: physikalische (mineralische) Filter und chemische Filter. Physikalische Filter wie Zinkoxid und Titandioxid reflektieren die Sonnenstrahlen und sorgen für sofortigen Schutz. Chemische Filter wie Avobenzon und Octinoxat absorbieren die Strahlen und müssen einwirken, bevor sie wirksam werden.

Die Verwendung eines Breitband-Sonnenschutzmittels ist wichtig, da es einen umfassenden Schutz vor Sonnenschäden bietet. Es bietet Schutz vor Sonnenbrand (UVB) und reduziert das Risiko von Hautkrebs und vorzeitiger Hautalterung durch UVA-Strahlen.

PA (Schutzgrad oder UVA).)

PA ist eine japanische Bewertung, die angibt, wie gut ein Sonnenschutzmittel schützen vor UVA-Strahlen. Es wird mit Pluszeichen angezeigt, die von PA+ bis PA++++ reichen. Je mehr Pluspunkte, desto höher der Schutz vor UVA-Strahlen. UVA-Strahlen dringen tiefer in die Haut ein und sind für Langzeiteffekte wie vorzeitige Hautalterung und DNA-Schäden verantwortlich. Für einen besseren Schutz vor UVA-Strahlen ist es daher wichtig, ein Sonnenschutzmittel mit einem hohen PA-Gehalt wie PA++++ zu wählen.

Der beste Sonnenschutz für das Gesicht ist einer, der zusammenwirkt

Während SPF und PA unterschiedliche Aspekte des Schutzes messen, arbeiten sie zusammen, um ein breiteres Spektrum an Schutz vor Sonnenschäden zu bieten. Ein Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor und hohem PA-Gehalt (z. B. Lichtschutzfaktor 50+ und PA++++) bietet Schutz sowohl vor Sonnenbrand als auch vor vorzeitiger Hautalterung. SPF, Broad Spectrum und PA sind nur Indikatoren für das Schutzniveau. Um einen optimalen Schutz zu erreichen, ist es wichtig, Sonnenschutzmittel großzügig und gleichmäßig aufzutragen, regelmäßig erneut aufzutragen (insbesondere nach dem Schwitzen oder Schwimmen) und andere Sonnenschutzmaßnahmen zu ergreifen, wie zum Beispiel das Tragen von Schutzkleidung und die Vermeidung von Sonneneinstrahlung. Sonne während der heißesten Stunden

Was ist der Unterschied zwischen chemischen und mineralischen Sonnenschutzmitteln?

Sowohl chemische als auch mineralische Sonnenschutzmittel gelten als unbedenklich für die Anwendung auf der Haut. Sie wurden von Kosmetik- und Sonnenschutzbehörden getestet und zugelassen. Manche Menschen reagieren jedoch möglicherweise empfindlicher auf bestimmte Inhaltsstoffe in Sonnenschutzmitteln.

HDer Hauptunterschied zwischen chemischen und mineralischen Sonnenschutzmitteln ist die Art und Weise, wie sie arbeiten. Chemische Sonnenschutzmittel absorbieren UV-Strahlung und wandeln sie in Wärme um, während mineralische Sonnenschutzmittel UV-Strahlung reflektieren und streuen. Manche Menschen bevorzugen mineralische Sonnenschutzmittel, weil sie weniger Hautreizungen verursachen, während andere chemische Sonnenschutzmittel bevorzugen, weil sie einfach aufzutragen sind 

Die Auswahl eines Sonnenschutzmittels hängt von Ihren persönlichen Vorlieben, Ihrem Hauttyp und eventuellen Hautempfindlichkeiten ab. Es ist immer eine gute Idee, die Anweisungen auf der Verpackung zu lesen und sich bei Bedarf von einem Dermatologen beraten zu lassen, um die beste Wahl für Ihre spezifischen Bedürfnisse zu treffen.

Sonnenschutzmittel mit chemischen Sonnenfiltern 

Diese bestehen aus chemischen Verbindungen, die UV-Strahlung absorbieren. Diese Verbindungen wirken, indem sie die UV-Strahlung in harmlose Wärme umwandeln, die dann von der Haut abgeleitet wird. Bei chemischen Sonnenschutzmitteln gab es einige Bedenken hinsichtlich der möglichen endokrinschädigenden Wirkung bestimmter chemischer Verbindungen, wie z. B. Oxybenzon. Es gibt jedoch (noch) keine überzeugenden wissenschaftlichen Beweise dafür, dass diese bei normaler Verwendung von Sonnenschutzmitteln Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit haben. 

Wenn Sie jedoch Bedenken haben, können Sie sich für Sonnenschutzmittel mit alternativen chemischen Filtern oder mineralischen Filtern entscheiden. Chemische Sonnenschutzmittel benötigen oft eine gewisse Zeit, um zu wirken. Nach dem Auftragen eines chemischen Sonnenschutzmittels dauert es in der Regel etwa 15–30 Minuten, bis die Wirkstoffe vollständig absorbiert sind und Schutz bieten. Während dieser Zeit sollten Sie mit dem Aufenthalt in der Sonne warten, damit das Sonnenschutzmittel Zeit hat, einzuziehen und seine schützende Wirkung zu entfalten

EEinige häufige Inhaltsstoffe in chemischen Sonnenschutzmitteln sind:

  1. Oxybenzon
  2. Avobenzon
  3. Octinoxat
  4. Homosalat
  5. Oktisalat

 

Sonnenschutz mit mineralischen Sonnenfiltern

Sie werden auch physikalische Sonnenschutzmittel genannt und enthalten Mineralien wie Zinkoxid oder Titandioxid. Diese Mineralien wirken, indem sie UV-Strahlen auf die Haut reflektieren und verteilen, bevor sie in die Haut eindringen können. Physikalischer Sonnenschutz wirkt sofort nach dem Auftragen. Da physikalische Sonnenschutzmittel eine physikalische Barriere auf der Haut bilden, beginnen sie sofort nach dem Auftragen zu wirken, indem sie die Sonnenstrahlen reflektieren und streuen. Es gibt daher keine Wartezeit, bis der Schutz wirksam wird.

Mineralische Sonnenschutzmittel gelten im Allgemeinen als sicherer, da sie physikalische Barrieren auf der Haut bilden und weniger wahrscheinlich Hautreizungen verursachen. Sie sind grundsätzlich für Menschen mit empfindlicher Haut geeignet. Allerdings kann es bei manchen Menschen zu individuellen Reaktionen auf bestimmte Inhaltsstoffe wie Zinkoxid oder Titandioxid kommen. In seltenen Fällen kann es zu Reizungen oder allergischen Reaktionen kommen.

EEinige häufige Inhaltsstoffe in mineralischen Sonnenschutzmitteln sind:

  1. Zinkoxid
  2. Titandioxid

9 Tipps zur Verwendung eines Sonnenschutzmittels

Nachdem Sie nun den besten Sonnenschutz für Ihr Gesicht ausgewählt haben, geben wir Ihnen 9 praktische Tipps, wie Sie ihn am besten anwenden

  1. Wenden Sie es großzügig an: Verwenden Sie ausreichend Sonnenschutzmittel, um Ihren gesamten Körper zu bedecken. Im Allgemeinen wird empfohlen, jeweils etwa 30 ml (ungefähr eine ganze Handfläche) Sonnenschutzmittel zu verwenden.

  2. Wenden Sie es rechtzeitig an: Tragen Sie den chemischen Sonnenschutz mindestens 15–30 Minuten vor dem Aufenthalt in der Sonne auf. Dadurch hat die Creme genügend Zeit, in die Haut einzuziehen und eine Schutzschicht zu bilden. Mineralischer Sonnenschutz wirkt sofort nach dem Auftragen.

  3. Regelmäßig wiederholen: Tragen Sie die Sonnencreme alle zwei Stunden erneut auf, oder öfter, wenn Sie geschwitzt oder geschwommen sind. Selbst wasserbeständige Sonnenschutzmittel können mit der Zeit ausbleichen oder von der Haut abgewaschen werden.

  4. Schützen Sie sensible Bereiche: Vergessen Sie nicht, empfindliche Bereiche wie Lippen, Ohren, Hals, Hände und Füße zu schützen. Verwenden Sie einen Lippenbalsam mit Lichtschutzfaktor und tragen Sie, wenn möglich, Schutzkleidung, etwa eine Mütze oder ein langärmeliges Hemd.

  5. Vergiss deine Augen nicht: Schützen Sie Ihre Augen mit einer Sonnenbrille, die 100 % UV-Schutz bietet. So verhindern Sie Schäden durch UV-Strahlung an den Augen und der empfindlichen Haut rund um die Augen.

  6. Beachten Sie das Ablaufdatum: Überprüfen Sie immer das Verfallsdatum Ihres Sonnenschutzmittels, bevor Sie es verwenden. Sonnenschutzmittel sind in der Regel etwa zwei bis drei Jahre haltbar. Ein abgelaufenes Sonnenschutzmittel bietet möglicherweise weniger Schutz. Die Haltbarkeit eines Sonnenschutzmittels nach dem Öffnen kann abhängig von mehreren Faktoren variieren, beispielsweise von der Formel des Produkts und den Bedingungen, unter denen es gelagert wird. Generell wird empfohlen, ein Sonnenschutzmittel innerhalb eines Jahres nach dem Öffnen zu verwenden.

  7. Kombinieren mit andere SchutzmaßnahmenHinweis: Sonnenschutz ist ein wichtiger Bestandteil des Sonnenschutzes, aber nicht die einzige Maßnahme. Kombinieren Sie die Verwendung von Sonnenschutzmitteln mit anderen Schutzmaßnahmen, z. B. dem Tragen von Schutzkleidung, der Vermeidung von Sonneneinstrahlung während der Hauptverkehrszeiten und der Suche nach Schatten.

  8. Seien Sie vorsichtig bei der Verwendung anderer Produkte: Einige Inhaltsstoffe in Sonnenschutzmitteln können die Wirksamkeit anderer Hautpflegeprodukte oder Make-ups beeinträchtigen. Lesen Sie die Anweisungen auf der Verpackung und warten Sie eine Weile, bevor Sie bei Bedarf andere Produkte auftragen.

  9. Seien Sie konsequent: Sonnenschutzmittel sind kein Sommerprodukt. Es ist wichtig, es zu tun Verwenden Sie das ganze Jahr über einen Sonnenschutz wenn du dein Gesicht liebst.

Teilen mit

Stellen Sie eine Frage oder hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreiben sie ein Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Folgen Sie uns
Aktuelle Blogs